VCD Bahntest 2012/2013 − Preisvergleich von Flug und Bahn

Flugbegleiterin und Bahnmitarbeiterin halten ein Plakat der Bahntest-Infografik
Foto: Markus Bachmann

Der VCD hat die Preise von Flug- und Bahnreisen auf zehn innerdeutschen Reisestrecken verglichen. Mit durchaus überraschendem Ergebnis.

Bahn fast immer billiger als Flieger

Dies ist das wichtigste Ergebnis des VCD Bahn-Flug-Kostenchecks. 270 Verbindungen wurden unter die Lupe genommen. Die Bahn war dabei in 91,5 Prozent aller Verbindungen billiger als das Flugzeug − sogar ohne jegliche Einberechnung von Bahncard-Rabatten und obwohl die Bahn gegenüber dem Flugverkehr steuerlich deutlich benachteiligt wird.

Familien und Spontanreisende haben den größten Preisvorteil

Die Preise variieren stark, je nachdem wie lange vor Reiseantritt gebucht wird. Das gilt gleichermaßen für Flug- wie für Bahnreisen. Wer sein Ticket erst einen Tag vor der Reise kauft, kommt mit der Bahn allerdings so gut wie immer günstiger weg. Spontanreisende erzielen also die höchste Ersparnis gegenüber dem Flug. Von den drei gebildeten Testgruppen genießt zudem auch die Familie mit zwei Kindern die größten Preisvorteile bei der Bahn: Ohne Ausnahme kommen sie auf allen untersuchten Reiseverbindungen mit dem Zug am günstigsten weg.

Absolut gesehen sind die Bahnpreise bei einer Buchung drei Monate vor der Reise am niedrigsten. Zu diesem Zeitpunkt stellt die Bahn noch die meisten Sparangebote zur Verfügung.

Infografik: Gesamtergebnis Preisvergleich Bahn - Flug
Infografik: Marc Venner

Weitere Vorteile der Bahn

Umweltpolitisch ist die Bahn dem Flugzeug immer vorzuziehen. Ein Inlandsflug verbraucht 4,4 Mal mehr Energie als eine Bahnfahrt auf entsprechender Strecke. Neben der deutlich besseren Klimabilanz bietet die Bahn noch weitere Vorteile:

  • die Kostenfreiheit für Kinder bis zum 15. Geburtstag,
  • die meist zentrale Lage der Bahnhöfe,
  • die Bewegungsfreiheit im Zug,
  • sowie die Möglichkeit zu telefonieren und
  • einen Internetzugang nutzen zu können.

Den ausführlichen VCD Bahntest 2012/2013 im pdf-Format gibt es hier:

zum Download

Der unabhängige VCD Bahntest kostet uns rund 25.000 Euro!

Die Kosten entstehen durch:

  • die Befragung durch ein unabhängiges Qualitätsforschungsinstitut,
  • die Ausarbeitung der Studie,
  • die Durchführung der Pressekonferenz am 28. November 2012 in Berlin,
  • begleitende Lobby- und Öffentlichkeitsarbeit.

Um den VCD Bahntest auch nächstes Jahr wieder durchführen zu können und unsere Ergebnisse öffentlichkeits- und medienwirksam platzieren zu können, bitten wir Sie um Ihre Unterstützung: Werden Sie VCD-Mitglied oder helfen Sie uns mit Ihrer Spende. Helfen Sie uns auch jetzt, damit wir dafür sorgen können, dass die Bahn für noch mehr Menschen eine echte Alternative zum Auto und Flugzeug wird. Vielen Dank!

Unsere Forderungen:

Fluggesellschaften müssen endlich Kerosin- und Ökosteuer zahlen! Die Abschaffung der steuerlichen Vorteile des Flugverkehrs gegenüber der Bahn ist schon lange überfällig. Der Gesetzgeber muss hier endlich gleiche Wettbewerbsbedingungen schaffen.

Unternehmen sollten die Bahn bei Geschäftsreisen innerhalb Deutschlands dem Flugzeug vorziehen. Öffentliche Arbeitgeber sollten mit gutem Beispiel vorangehen und Flüge innerhalb Deutschlands ausschließen, nicht nur weil es preiswerter ist. Auch die Klimabilanz fällt deutlich besser aus.

Die Bahn sollte übersichtliche und einheitliche Bahnpreise anbieten. Außerdem machen häufige und aufeinander abgestimmte Bahnverbindungen, kurze Umsteigezeiten und pünktliche Züge das Bahnfahren deutlich attraktiver machen.

Seite druckenSeite weiterempfehlen

Footer