Nein zu einer neuen Abwrackprämie

Letzte Ausfahrt vor der Abwrackprämie

Der ökologische Verkehrsclub VCD fordert ein klares Nein zu einer neuen Abwrackprämie. Die Bundesregierung muss jetzt Mut zum Umsteuern beweisen. Eine Mehrheit der Deutschen ist gegen eine Kaufprämie für Autos. Konzepte für eine moderne Mobilitätsprämie liegen bereit. Michael Müller-Görnert, verkehrspolitischer Sprecher des VCD, kommentiert:

| / Pressemitteilung / Auto

„Der Kopf ist rund, damit die Gedanken die Richtung wechseln können. Die zuständige Arbeitsgruppe der Bundesregierung kann immer noch umsteuern und beim Autogipfel nächste Woche Vorschläge präsentieren, mit denen sowohl die Konjunktur angekurbelt als auch die ökologische Transformation der Autoindustrie beschleunigt werden kann. Wer glaubt denn wirklich, dass eine Abwrackprämie die ideale Lösung ist, wenn es schon 2009 nicht funktioniert hat?

Sechs von zehn Bürgern wollen laut einer Umfrage der Allianz Pro Schiene keine reine Autoprämie. Immer mehr Menschen wünschen sich klimafreundliche Mobilität. Sie wollen Unterstützung beim Kauf einer Jahreskarte für den Bus, einer BahnCard oder für ein neues Fahrrad – ein Startgeld für grüne Mobilität! Vielleicht hilft hier eine Erinnerung an die Politik: 
Das sind nicht nur kaufkräftige Konsumenten, sondern auch Wähler.“

 

Pressekontakt:
Michael Müller-Görnert • verkehrspolitischer Sprecher VCD • michael.mueller-goernert@vcd.org
Franziska Fischer, Pressesprecherin VCD • 0171/60 52 409 • presse@vcd.orgwww.vcd.org Twitter: @VCDeV 
 

Der ökologische Verkehrsclub VCD ist ein gemeinnütziger Umweltverband, der sich für eine umweltverträgliche, sichere und gesunde Mobilität einsetzt. Im Mittelpunkt steht dabei der Mensch mit seinen Bedürfnissen und Wünschen für ein mobiles Leben. Seit 1986 kämpft der VCD für ein gerechtes und zukunftsfähiges Miteinander aller Menschen auf der Straße – egal, ob sie zu Fuß, auf dem Rad, mit Bus und Bahn oder dem Auto unterwegs sind. Dafür arbeitet er vor Ort mit zwölf Landesverbänden und rund 140 Kreisverbänden und Ortsgruppen, bundesweit und europaweit vernetzt. Rund 55.000 Mitglieder, Spender und Aktivistinnen unterstützen die Arbeit des VCD für eine zukunftsfähige Mobilität.

zurück