Quelle: Jonathan Barreto/Unsplash

VCD Bahntest 2021/22

Die Renaissance der Nachtzüge - zwei Verbindungen im VCD Bahntest

Fast schon vergessen, doch nun wieder populär! Nachtzüge erleben gerade wieder eine Renaissance. Im VCD Bahntest 2021/22 haben wir zwei in München startende Nachtzug-Verbindungen untersucht und geben Tipps zur Buchung.

| Bahn Tourismus

Klingt es nicht traumhaft und aufregend sich der Nostalgie hinzugeben und ein Reise-Abenteuer mit einem Nachtzug zu starten? Nicht nur das, denn man reist umweltfreundlich und kommt ausgeschlafen am Ziel an. Und das sind noch nicht mal alle Vorteile, weitere verraten wir Ihnen in unserem VCD Bahntest 2021/22.

Während die Deutsche Bahn (DB) vor ein paar Jahren noch gezögert hat, legten die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) vor und hatten mit Investitionen in neue, moderne Züge für den Nachtreiseverkehr, der mittlerweile wieder voll im Trend liegt, Erfolg und zeigten: Wir brauchen mehr Nachtzüge!
Warum es wichtig ist, dass das Nachtzugnetz in Europa ausgebaut werden muss, lesen Sie im VCD Bahntest.

Von Deutschland aus gibt es schon Verbindungen im komfortablen Schlafwagen nach Brüssel, Budapest, Rom, Warschau, Wien, Zagreb, Zürich und viele weitere Städte in Belgien, Italien, Österreich, Polen, der Schweiz, Ungarn und auf den westlichen Balkan. Im VCD Bahntest erfahren Sie, welche spannenden und wunderschönen Städte und Länder Sie bald noch mit dem Nachtzug bereisen können.

Während das europäische Nachtzugnetz ausgebaut wird und in weiterer Planung ist, gibt es bereits zwei in München startende Verbindungen, die Sie hingegen jetzt schon im Schlafabteil zurücklegen können. Diese führen Sie in zwei der schönsten europäischen Metropolen: Rom und Budapest.
Die beiden Strecken haben wir für Sie unter die Lupe genommen. Damit Sie günstige Tickets für eine Nachtfahrt in die schönen Metropolen ergattern können, verraten wir Ihnen, welche hilfreichen Portale genutzt werden können und worauf Sie bei der Buchung achten sollten.

Kontakt

Bastian Kettner

Sprecher für Bahn, ÖPNV und Multimodalität
Fon 030/28 03 51-36
bastian.kettner@vcd.org

zurück