VCD-Anwaltservice

Immer gut beraten

Der VCD-Anwaltsservice bietet VCD-Mitgliedern unkomplizierte und kostengünstige Erstberatungen bei Streitfällen und Problemen im Straßenverkehr an. 

Anwalt
Quelle: theboone/istockphoto

Stellen Sie sich vor, ein Radfahrer wird von einem abbiegenden Auto angefahren. Glücklicherweise bleibt er unverletzt. Das Fahrrad aber ist beschädigt und der Autofahrer will dafür nicht aufkommen. Was kann der Geschädigte tun — vor allem wenn er keine Rechtsschutzversicherung hat?

Der VCD-Anwaltsservice, ein Netzwerk mit über vierzig Anwälten bundesweit, hilft weiter. Bei einer verkehrsrechtlichen Erstberatung wird z.B. geklärt, ob es sich auch ohne Rechtsschutzversicherung lohnt, weitere Schritte einzuleiten und - falls ja - wie man vorgeht. Anwaltliche Erstberatungen können sehr teuer werden, die Erstberatung durch einen VCD-Anwalt kostet VCD-Mitglieder einmalig 25 Euro.

Der VCD-Anwaltsservice hilft weiter:

  • bei Verkehrsunfallregulierungen
  • bei Verkehrsordnungswidrigkeiten und Verkehrsstrafsachen
  • bei Kaufverträgen über Fahrzeuge
  • bei verkehrsverwaltungsrechtlichen Fragestellungen
  • bei Fragestellungen zum Verkehrswegerecht
  • bei Bau- und Planungsrecht mit Umwelt- und Naturschutzrecht


Den Kontakt zum Anwaltservice stellt die VCD-Verkehrsberatung her:
Tel: 030 / 28 03 51-27 oder per E-Mail an verkehrsberatung@vcd.org.

Wir vermitteln Ihnen den passenden Rechtsbeistand nach Fachgebiet und in Ihrer Nähe. Ob die Beratung telefonisch oder persönlich stattfinden soll, können Sie selbst entscheiden. Sofern gewünscht, übernehmen die VCD-Anwälte im Falle einer gerichtlichen Auseinandersetzung auch das Mandat.

Alexander Ahrens

Verkehrsberatung
Fon 030 / 28 03 51-27
verkehrsberatung@vcd.org

Alexander_Ahrens