ÖPNV

Jeden Tag bringen Busse und Bahnen Millionen Menschen an ihr Ziel und ermöglichen ihnen die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Nicht nur in den Städten, auch für weniger mobile Menschen auf dem Land, ist der öffentliche Nahverkehr verantwortlich für eine verbesserte Lebensqualität, saubere Luft und mehr Platz auf den Straßen. Aus der Zukunft einer nachhaltigen Mobilität ist er nicht wegzudenken, denn er ist nicht nur sicherer und günstiger als das private Auto, sondern vor allem deutlich klimaverträglicher. Damit möglichst viele Menschen ihn nutzen, muss der ÖPNV gut ausgebaut, barrierearm und für alle bezahlbar sein.

Im öffentlichen Verkehr haben die Kommunen einen besonders großen Gestaltungsspielraum und nicht nur die Möglichkeiten sondern auch die Verantwortung, die Verkehrswende voranzutreiben. Deswegen müssen sie ein ÖPNV-Angebot bereitstellen, dass allen Menschen gleichermaßen eine nachhaltige und bezahlbare Mobilität garantiert.

Unsere Forderungen

  • Der ÖPNV muss für alle bezahlbar, einfach zugänglich und barrierefrei sein.
  • Alle Regionen werden in einem künftigen Deutschland-Takt und Deutschland-Tarif integriert. 
  • Um auch auf dem Land Teilhabe zu ermöglichen, ohne auf ein eigenes Auto angewiesen zu sein, braucht es bundesweite Bedienungsstandards. 
  • Auch kleine Gemeinden müssen mindestens in einem 1h-Takt mit Bussen oder Bahnen bedient werden.
  • Sie werden ergänzt durch alternative Bedienformen wie On-Demand Ridesharing. Dafür braucht es eine Modernisierung des Personenbeförderungsgesetzt (PBefG).
  • Der ÖPNV wird klimaneutral.

Aktuell

Medien

Downloads

Philipp Kosok

Sprecher für Bahn, ÖPNV und Multimodialität
Fon 030/28 03 51-36
philipp.kosok@vcd.org

Immer auf dem Laufenden

Abonnieren Sie den VCD-Newsletter.

Jetzt ist der Moment!

Zusammen bewegen wir die Welt. Die Verkerhswende beginnt jetzt.