Mittagspausen-Flashmob gegen giftige Dieselabgase

Über 100.000 Menschen fallen weltweit jährlich den dreckigen Dieselabgasen zum Opfer. Wir wollen uns nicht weiter vergiften lassen und fordern saubere Luft für lebenswerte Städte! Während am 2. August der „Diesel-Gifel“ im Bundesverkehrsministerium (BMVI) stattfindet, werden wir draußen vor der Tür mit einem Flashmob gegen giftige Dieselabgase protestieren.

Wir laden euch dazu ein, mit uns zusammen am 2. August um 12:30 Uhr 100 m rechts vom BMVI zusammenzukommen. Gemeinsam werden wir die letzten 100 Meter ganz
l a n g s a m
zum Ministerium gehen. Dafür versorgen wir euch zuvor mit Atemschutzmasken. Der Gang wird mit einem Die-In vor dem BMVI enden – d. h. wir legen uns auf den Boden und sterben symbolisch an den Folgen zu hoher Schadstoffbelastung. Plant für den Flashmob etwa 15 Minuten ein.

Treffpunkt: Invalidenstraße 38 (ca. 100 Meter rechts vom BMVI, vor dem Hotel Mercure)

Bringt gerne eure eigenen Botschaften, Transparente und Musik mit!

Hintergrund: Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) und Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) sprechen mit den Chefs der Autoindustrie auf dem „Diesel-Gipfel“ über Maßnahmen für einen geringeren Schadstoffausstoß. Uns reicht es nicht aus nur darüber zu reden: Lasst uns der Politik und den Autokonzernen zeigen, dass wir Lösungen fordern, die endlich die Gesundheit der Menschen schützen – Dieselautos töten und bleiben auch nicht „aufgrund ihres geringen CO2-Ausstoßes eine wichtige Option“, so wie es im aktuellen Wahlprogramm von CDU/CSU heißt.

zurück