Politikdialog

Das Bündnis Sozialverträgliche Mobilitätswende diskutiert mit Politik und Interessierten

Am Donnerstag, den 2. September, diskutiert das Bündnis Sozialverträgliche Mobilitätswende, wovon der VCD ein Teil ist, von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr mit Vertreter*innen der Fraktionen im Deutschen Bundestag und anschließend mit dem Publikum die Vision für eine sozial gerechte Mobilitätswende. Dazu laden wir herzlich ein!

Der VCD ist Teil des breiten „Bündnis Sozialverträgliche Mobilitätswende“ aus BUND, NABU, IG Metall, DBG, Ver.di, SovD, VdK, AWO und der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD). Unser gemeinsames Papier zeigt, Klimaschutz und soziale Gerechtigkeit schließen sich nicht aus. Im Gegenteil: Sie ergänzen und bedingen sich sogar. Dafür braucht es klare politische Entscheidungen für Klimaschutz und für soziale Gerechtigkeit.

Am Donnerstag, den 2. September, von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr, diskutiert das Bündnis Sozialverträgliche Mobilitätswende mit Vertreter*innen der Fraktionen im Deutschen Bundestag und anschließend mit dem Publikum die Vision für eine sozial gerechte Mobilitätswende. Dazu laden wir herzlich ein!

Für den VCD wird unsere Bundesvorsitzende Kerstin Haarmann mitdiskutieren. Die Diskussionsteilnehmenden sind Sören Bartol (SPD), Lukas Köhler (FDP), Amira Mohamed Ali
(DIE LINKE) und Anton Hofreiter (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN). Die CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist angefragt. Das Bündnis wird weiter vertreten durch Christine Behle (ver.di), Kai Bliesener (IG Metall) und Michael Groß (Präsident AWO).

Der Politikdialog findet digital statt. Wir bitten um eine Anmeldung bis zum 26. August 2021 hier.

zurück