Familie auf Fussweg

Wie sicher sind Fußgängerinnen und Fußgänger unterwegs?

Jede und jeder ist irgendwann am Tag einmal zu Fuß unterwegs. Dies scheint so selbstverständlich, dass diese Gruppe der Verkehrsteilnehmer kaum im Fokus der Verkehrssicherheitsarbeit steht. Doch wie sicher sind wir unterwegs?

Das Ergebnis: Fußgängerinnen und Fußgänger sind in Städten - gemessen am Anteil der zurückgelegten Fußwege - relativ sicher unterwegs. Unverhältnismäßig hoch ist jedoch die Gefahr, dass sie bei einem Unfall schwer oder sogar tödlich verletzt werden.

Zu den Hauptunfallursachen: Fußgängerinnen und Fußgänger verunglücken zu über  80 % beim Queren der Straße und das nicht weil sie sich fehl verhalten sondern aufgrund falscher Abbiegemanöver oder überhöhter Geschwindigkeit von Autofahrern. Die Geschwindigkeit zu senken und die Sichtbarkeit von Fußgängern zu erhöhen, sind deshalb die zentralen Handlungsfelder, um das Gehen sicherer zu machen.

Der VCD hat mit seiner Studie »Städtecheck« gezeigt: Viele Maßnahmen können helfen, die Sicherheit von Fußgänger/-innen zu erhöhen. Am wichtigsten ist es, das Überqueren sicherer zu gestalten, die Geschwindigkeiten des Autoverkehrs zu reduzieren und die Sichtbarkeit an Kreuzungen und Zebrastreifen zu verbessern

Download