Top Ten 2013/2014

Die umweltverträglichsten Autos 13/14

Erdgas- und Hybrid-Fahrzeuge führen das Ranking weiterhin unangefochten an. Dabei zeigt sich: Ein CO2-Ausstoß von 79 g/km ist bereits Realität. Im Jahr 2014 liegt dabei der Schwerpunkt des Rankings auf Familienautos.

Quelle: SEAT

Die Top Ten-Autos der aktuellen VCD Auto-Umweltliste stoßen durchschnittlich 89 g/km aus. Das Ziel der EU-Kommission, ab 2020 einen Höchstwert von 95 Gramm CO2 pro Kilometer für neue Pkw festzulegen, könnte also bereits heute erreicht werden. Insgesamt schaffen 30 Autos aus dem aktuellen Ranking 95g CO2/km. Die »Klimabesten« emittieren sogar nur 79g CO2/km.

Vier Erdgasautos und fünf Hybride sind in den aktuellen Top Ten vertreten. 32 Erdgasfahrzeuge tauchen in der gesamten VCD Auto-Umweltliste mit 400 bewerteten Modellen auf. Noch immer dominieren Autos aus dem Toyota-Konzern das Gesamtranking. Deutsche Hersteller bieten Hybride bislang nur im Premiumsegment an, Toyota verkauft inzwischen mit Erfolg auch Kleinwagen als Vollhybrid. Es gibt also noch einiges zu tun für die deutschen Autohersteller ? Spritspartechnik muss in alle Modellvarianten. Mit seinen drei erdgasbetriebenen Sieger-Kleinwagen weist VW bereits in die richtige Richtung.

Die Top Ten 2013/2014

Die Gewinner des Auto-Ökorankings sind erstmals drei punktgleiche Fahrzeuge, die technisch baugleichen Erdgas-Drillinge aus dem VW-Konzern: VW eco up!, Seat Mii Ecofuel und Škoda Citigo CNG Green tec. Auf den Plätzen zwei und drei folgen, wie im letzten Jahr, die Hybride Lexus CT 200h und der Toyota Prius Hybrid. Die Top Ten 2013/2014 zeigen, dass sich die Alternativen zu Diesel und Benzinern beim Ökoranking immer stärker durchsetzen. Neben drei kleinen Benzinern sind vier Gas- und fünf Hybridfahrzeuge unter den Umweltbesten.

Abgesehen vom Sieg der Erdgasautos in den Top Ten, dominieren in den Kategorien Kompaktklasse, Familienauto und Siebensitzer sehr deutlich die Hybride. In der Kompaktklasse führt weiterhin der Lexus CT 200h das Feld an. In der Kategorie Familienautos belegt der Toyota Prius Hybrid den ersten Platz. Spitzenreiter unter den Siebensitzern ist der Toyota Prius+ Hybrid.

Schwerpunkt Familienautos

Die aktuelle VCD-Umweltliste beschäftigt sich auch mit der Frage »Wie viel Auto braucht eine Familie?«. In Deutschland geht der Trend oft zu überdimensionierten Autos, vor allem sog. SUVs verkaufen sich bestens. Deren Umweltwerte sind jedoch meist absolut indiskutabel.

Die gute Nachricht: Es gibt Alternativen! Sieben der Top Ten-Familienautos mit mindestens fünf Sitzen produzieren weniger als 100g CO2/km. Die ersten beiden Plätze gehen, wie im Vorjahr, an das Hybrid-Duo Toyota Prius Hybrid, gefolgt vom Toyota Prius+ Hybrid. Insbesondere der Siebensitzer Prius+ zeigt, dass auch eine Familie mit viel Platzbedarf umweltbewusst fahren kann. Auch mehrere Diesel-Fahrzeuge überzeugen. Ein sehr gutes Preis-Umweltverhältnis weisen die Kombis Seat Ibiza ST 1.2 TDI Ecomotive, Škoda Fabia Combi GreenLine 1.2 TDI sowie Ford Focus 1.6TDCi ECOnetic 88g Turnier auf. Vorteil der Dieselmodelle ist der günstigere Kaufpreis. Ihr Listenpreis liegt unter 20.000 Euro. Das beste Preis-Umwelt-Verhältnis erreicht der Škoda Fabia mit Preisen ab 13.500 Euro.

Unser Fazit: Familien brauchen oft weder SUV noch Van, die in der Regel auch noch unwirtschaftlich sind. Meistens reichen mittelgroße Autos. Falls doch mal ein größeres Fahrzeug benötigt wird, ist es sinnvoll sich dieses zu mieten oder über einen Carsharing-Anbieter zu leihen.

Die VCD Elektroauto-Liste

Zum dritten Mal in Folge veröffentlicht der VCD eine Elektroauto-Liste. Die verschiedenen Elektroauto-Modelle unterscheiden sich erheblich voneinander. Deshalb ist die E-Auto-Liste in Kategorien unterteilt:

  • Klassische, batterieelektrische Elektroautos, die ihren Strom ausschließlich über die Steckdose bzw. Ladestation beziehen.
  • Range Extender und Plug-in-Hybride, die Strom aus dem Netz tanken und gleichzeitig einen Verbrennungsmotor an Bord haben.

Letztere Modelle werden in den nächsten Jahren zu 80 bis 90 Prozent den Markt der E-Fahrzeuge beherrschen. Die Daten zum Verbrauch und zur Reichweite sind nur Anhaltspunkte. Nach den gültigen Messvorschriften wird der CO2-Ausstoß von Elektroautos mit null angegeben. Wir haben die CO2-Emissionen aus den Herstellerangaben zum Stromverbrauch und aus den Emissionen berechnet, die im deutschen Kraftwerksmix anfallen. Nur zusätzlich erzeugter grüner Strom bringt deutliche Vorteile für den Klimaschutz.

Titel der Autoumweltliste 2013-2014
Quelle: VCD

Dokumente zur VCD Auto-Umweltliste 2013/2014

Die komplette »VCD Auto-Umweltliste 2013/2014« mit 400 bewerteten Modellen der bekanntesten Herstellern können Sie hier bestellen.

VCD-Mitglieder haben die Möglichkeit, sich die Liste kostenlos im Mitgliederbereich herunterzuladen.

Die weniger detaillierte und verkürzte Bestenliste der VCD Auto-Umweltliste 2013/2014 können Sie hier herunterladen: Klick (pdf, 407 KB).

Gerd Lottsiepen

Verkehrspolitischer Sprecher
Fon 030/28 03 51-11
gerd.lottsiepen@vcd.org

VCD-Newsletter

Interesse an unserer Arbeit geweckt? Dann verpassen Sie keine Neuigkeiten und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt VCD-Newsletter abonnieren