VCD Bahntest 2011

Qualität und Service im Fernverkehr der Deutschen Bahn

2010 startete die Deutsche Bahn eine Kunden- und Qualitätsinitiative. Damit sollte der Service in Bahnhöfen und Zügen, die Verlässlichkeit und der Informationsfluss verbessert werden. Der VCD zieht mit dem »VCD Bahntest — Qualität und Service« ein erstes Fazit.

Die Bahn ist besser als ihr Ruf

Bahnpersonal und Kunde am Bahnsteig
Quelle: DB AG/Roland Horn

Teure Tickets, Ausfall von Klimaanlagen und unhöfliches Zugpersonal — in den Medien wird oft über die Bahn gewettert. Doch der VCD Bahntest 2011 zeigt, dass Bahnfahrer viele Vorurteile nicht bestätigen können. Stattdessen lobt ein Großteil der Befragten die Sauberkeit an den Bahnhöfen und die moderne Ausstattung in den Zügen. Auch das Zugpersonal kommt im VCD Bahntest gut weg: Viele Zugbegleiter werden als kompetent und freundlich eingeschätzt.

Mangel an Informationen und Sauberkeit

Zwei große Defizite stellt der VCD Bahntest 2011 jedoch fest. So fühlen sich viele Bahnfahrer/-innen bei Störungen und Zugausfällen schlecht informiert. Gleisänderungen oder andere Abweichungen vom Fahrplan werden von der Deutschen Bahn häufig erst spät bekannt gegeben, Durchsagen gehen aufgrund der schlechten Akustik an Bahnhöfen in der Geräuschkulisse unter. Der zweite Mangel ist die Sauberkeit in den Zügen ? im Besonderen die Sauberkeit der Zugtoiletten. Nur etwa die Hälfte der Toiletten in DB-Fernzügen wird als sauber eingestuft. Doch sobald die Toiletten unsauber bewertet werden, wirkt sich das oft auch auf die Gesamtbewertung des Zuges aus.

Das alte Problem: Die Pünktlichkeit

In der Hauptverkehrszeit tut sich die Deutsche Bahn mit der Pünktlichkeit besonders schwer: Jede dritte Zug kommt zu spät an seinem Zielbahnhof an. Allerdings kreiden Reisende der Bahn das kaum an. Schließlich kann ein Großteil der Fahrgäste trotz Verspätung noch den Anschlusszug bekommen. Außerdem ist vielen bewusst, dass nicht immer die Deutsche Bahn für die Zugverspätung verantwortlich ist. Es gibt auch nicht von der Bahn verschuldete Zwischenfälle wie Personenschäden, Unwetter oder auch Brandsätze in Gleisanlagen.