VCD Bahntest 2014/2015

Die Bahn im Vergleich mit Fernlinienbus und Auto

Seit Anfang 2013 dürfen in Deutschland Fernlinienbusse fahren. Doch welche Rolle spielt der Fernbus im deutschen Fernverkehrsmarkt? Wie steht er im Verhältnis zum Auto und zur Bahn? Was ist das optimale Fernverkehrsmittel - Bahn, Fernlinienbus oder Auto?

Die Bahn ist im Mix aus Zeit, Kosten und Umweltbilanz das optimale Verkehrsmittel

Ergebnisse_2014-2015_Grafik_Gesamtergebnis
Quelle: VCD

Im direkten Vergleich zwischen Bahn und Fernlinienbus hat der VCD Bahntest 2014/2015 insgesamt 540 Verbindungen auf zehn ausgesuchten Strecken innerhalb Deutschlands untersucht. In 94 Prozent der Fälle war der Fernbus günstiger als die Bahn.

Um eine ausgewogene Untersuchung zu gewährleisten, wurden für Bus und Bahn verschiedene Reisetypen berücksichtigt und auch unterschiedliche Vorlaufzeiten der Ticketbuchung. Im Durchschnitt bleibt es dabei:

Die Bahn ist stets teurer als der Bus, jedoch in jedem Fall günstiger als die Fahrt mit dem Pkw.

Werden neben dem reinen Fahrpreis auch die Faktoren Zeit und CO2-Ausstoß mit einbezogen, ergibt sich ein anderes Bild. Zu 60 Prozent ist die Reise mit der Bahn im Fernverkehr die optimale Wahl, der Fernlinienbus ist es zu 40 Prozent.

Das Auto ist auf allen zehn Strecken zu null Prozent das ideale Fernverkehrsmittel ? unter Berücksichtigung der Pkw-Vollkosten.

Gründe für die Wahl des Verkehrsmittels

Bei einer repräsentativen Befragung von 2.178 Personen innerhalb des VCD Bahntest 2014/2015 wurde nach den Gründen für die Wahl eines bestimmten Verkehrsmittels gefragt:

  • Am Fernbus schätzen 77 Prozent der Befragten die geringen Kosten.
  • An der Bahn schätzt die Hälfte der Reisenden die Bequemlichkeit.
  • Beim Auto spielt für fast 90 Prozent der Befragten die Erreichbarkeit von Orten und Zielen und die Flexibilität der Nutzung die entscheidende Rolle.

Qualitätscheck Fernlinienbus

Die Umfrageteilnehmer waren außerdem aufgefordert ihre letzte Reise mit dem Fernlinienbus zu beurteilten — größter Kritikpunkt waren die Verspätungen. In über 52 Prozent der Fälle betrugen die Verspätungen mit dem Fernlinienbus mehr als sechs Minuten. Die Gründe dafür sind zu 60 Prozent Staus und in 33 Prozent der Fälle eine verspätete Abreise. Darüber hinaus muss das Thema Barrierefreiheit zügig angegangen werden, damit der Fernlinienbus allen Reiseinteressierten uneingeschränkt zur Verfügung steht.

VCD-Newsletter

Interesse an unserer Arbeit geweckt? Dann verpassen Sie keine Neuigkeiten und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt VCD-Newsletter abonnieren