Wer betrügt, muss zahlen!

VW, Daimler und Co haben auf betrügerische Weise die Abgaswerte ihrer Diesel manipuliert. In der Folge werden nun Fahrverbote kommen. Die Autokonzerne sind fein raus, da die Bundesregierung überlegt, Diesel auf Kosten der Steuerzahler umzurüsten. Das darf nicht sein. Die Diesel-Betrüger müssen für die Nachrüstung selber zahlen. Das sehen Sie auch so?

Campact und der VCD haben einen gemeinsamen Online-Appell gestartet. Bereits 23 Stunden nach der Urteilsverkündung für Diesel-Fahrverbote fordern mehr als 120.000 Menschen von Kanzlerin Merkel und Verkehrsminister Schmidt: Wer betrügt, muss zahlen! 

Unterzeichnen Sie auch, jetzt, hier!

Die giftigen Abgase aus Dieselfahrzeugen führen jedes Jahr zum vorzeitigen Tod tausender Menschen. Verantwortlich dafür sind die Autohersteller. Ihre Fahrzeuge stoßen deutlich zu viele Abgase aus. VW, Daimler und Co. haben ihre Motoren manipuliert und Verbraucher/innen getäuscht. Dafür müssen sie zur Verantwortung gezogen werden. Bundeskanzlerin Merkel und Verkehrsminister Schmidt müssen dafür sorgen, dass die Autohersteller die dreckigen Diesel wirksam nachrüsten - auf eigene Kosten. Damit die Luft in unseren Städten sauber wird.

»Mehr Infos zu Fahrverboten und Blauer Plakette

zurück