Startseite Suche Sitemap
 

Bahnhofsumbau Neubrandenburg:VCD Nordost fordert Realisierung eines fernzugtauglichen Bahnsteiges

„Prüfungsphase beim Eisenbahnbundesamt für Planungskorrektur nutzen“

Neubrandenburg, 01. Februar 2013. Sehr positiv sieht der ökologische Verkehrsclub Deutschland (VCD) Landesverband Nordost e.V., dass die Bahnstation Neubrandenburg in den nächsten Jahren in Zusammenarbeit mit der DB AG, dem Land und der Stadt Neubrandenburg modernisiert und behindertengerecht umgebaut werden soll. Dies ist unbestritten ein Beitrag, mehr Menschen für öffentliche Verkehrsmittel und insbesondere für die Bahn zu gewinnen.

"Sehr kritisch beurteilen wir jedoch die zum derzeitigen Zeitpunkt geplante Einkür-
zung der Bahnsteige auf maximal 140 Meter, wie wir jetzt aus Fachkreisen zur Planung der Modernisierung des Bahnhofes erfahren haben", erklärt Torsten Wierschin, Vorstandsmitglied im Landesverband Nordost. Diese Bahnsteiglänge genügt nicht den Anforderungen für normale Fernzüge, um Regelhalte einzuführen. Hierfür wären mindestens 210 Meter Länge notwendig. Deshalb fordert der VCD einen fernzugtauglichen Bahnsteig. "In der demnächst beginnenden Prüfungsphase des Eisenbahnbundesamtes muss noch eine passende Lösung gefunden werden, ohne dass es zu zeitlichen Verzögerungen bei der Modernisierung kommt", argumentiert der VCD-Vertreter weiter.

Auch im Koalitionsvertrag der Schweriner Landesregierung ist das Ziel enthalten, in
allen Oberzentren Fernverkehrsangebote zu realisieren. Es wäre ein Widerspruch,
wenn mit Zustimmung des Landes der DB Fernverkehr AG die Basis für ein Fernverkehrsangebot genommen würde. Das Oberzentrum Neubrandenburg als größte Stadt der Mecklenburgischen Seenplatte wäre vom Fernverkehr der DB ausgeschlossen.

Deshalb muss am Ziel des Koalitionsvertrages festgehalten und Lösungen mit der Region ausgearbeitet werden. Nur so lässt sich die regionale Infrastruktur stärken. Der Tourismus, als einem der wichtigsten Wirtschaftszweige im Land, erhielte neue Impulse. Dies ist gerade für Regionen, die noch ohne Bahnfernverkehr auskommen
müssen, von großer Relevanz.

Von neuen Fernverkehrsangeboten profitiert nicht nur die Tourismusbranche, son-
dern auch andere Wirtschaftszweige.

Rückfragen und Interview-Wünsche: Torsten Wierschin, Mail torsten.wierschin(at)vcd-nordost(.)de