Startseite Suche Sitemap
 

Der Mensch im Verkehrsmittelpunkt

Es erscheint immer einfach die Themenfelder eines Verkehrsclubs aufzulisten: einfach eine schöne Trennung der verschiedenen Verkehrsmittel vornehmen und dann nach der Wichtigkeit sortieren, fertig.

Der VCD als Verkehrsclub für umweltbewusste Menschen macht da keine Ausnahme. Deshalb sind unsere Themen auch nach den spezifischen Bedürfnissen der wichtigsten Verkehrsmittel für den Personenverkehr eingeteilt - auch um Ihnen bei konkreten Fragen schneller zielgerichtete Informationen bieten zu können.

Wir sind uns aber immer bewusst, dass im Verkehrs-mittelpunkt, also im Mittelpunkt aller Verkehrsmittel der Mensch steht.
Als Fußgänger IST der Mensch das Verkehrsmittel, und das seit Beginn der Geschichte. Daher ist das "Verkehrsmittel" Fußgänger am wichtigsten und steht daher bei uns ganz oben.
Als Radfahrer ist der Mensch der Motor, also ist das Fahrrad das eigentliche KRAFTfahrzeug, denn nur hier kann der Mensch mit eigenen Kraft ein Verkehrsmittel antreiben.
In öffentlichen Verkehrsmitteln (den in Österreich oft benutzten Ausdruck "Öffis" fnden wir sehr nett und verwenden ihn auch), also in Bussen und Bahnen, aber auch Taxis und Flugzeuge gehören dazu, ist der Mensch "König Kunde" und wird von professionellen Fahrern bequem, schnell und sicher ans Ziel gebracht.
Das Auto (griechisch: selbst) mobil (lateinisch: beweglich) wird in der ursprünglichen Wortbedeutung oft als Erweiterung des eigenen Selbst betrachtet. Und heute ist in den Industrieländern der Benzinpreis stärker im öffentlichen Interesse als der Brotpreis. Für den VCD ist der Pkw eines von vielen Verkehrsmitteln, die jeweils für bestimmte Aufgaben Vorteile bietet, dem aber nicht die anderen Verkehrsmittel und die ganzen Siedlungsstrukturen untergeordnet werden dürfen.

Nachdem sich der VCD seit 25 Jahren für umweltverträgliche Mobilität einsetzt, vollzieht sich mittlerweile weltweit ein Zeitenwechsel, den der VCD als längst überfällige "Verkehrswende" begrüßt und fördert. Machen Sie mit!