VCD Städtecheck 2014 - Wie sicher sind Fußgängerinnen und Fußgänger unterwegs?

Fußgänger verunglücken relativ selten, aber häufig zu schwer.

Jede und jeder ist irgendwann am Tag einmal zu Fuß unterwegs. Dies scheint so selbstverständlich, dass diese Gruppe der Verkehrsteilnehmer kaum im Fokus der Verkehrssicherheitsarbeit steht. Doch wie sicher sind wir unterwegs?

Mit dem vierten VCD Städtecheck ist der VCD dieser Frage nachgegangen und kommt zum Ergebnis: Fußgängerinnen und Fußgänger sind in Städten - gemessen am Anteil der zurückgelegten Fußwege - relativ sicher unterwegs. Unverhältnismäßig hoch ist jedoch die Gefahr, dass sie bei einem Unfall schwer oder sogar tödlich verletzt werden.

Für den Straßenverkehr innerorts gilt:

  • Durchschnittlich 12 % der Verunglückten in den letzten fünf Jahren waren zu Fuß unterwegs.
  • Mehr als ein Drittel der Getöteten in den letzten fünf Jahren, waren Fußgänger.

Gezielte Förderung des Fußverkehrs notwendig

Fugänger auf dem Roten TeppichAusdrücklich gefördert wird der Fußverkehr in den seltensten Fällen, hier besteht Nachholbedarf. Denn auch wenn sich Maßnahmen zur Förderung des Radverkehrs im Nebeneffekt günstig auf die Verkehrssicherheit von Fußgängern auswirken, reichen diese „Mitnahmeeffekte” allein nicht aus.

Zu den Hauptunfallursachen: Fußgängerinnen und Fußgänger verunglücken zu über 80 % beim Queren der Straße und das nicht weil sie sich fehl verhalten sondern aufgrund falscher Abbiegemanöver oder überhöhter Geschwindigkeit von Autofahrern. Die Geschwindigkeit zu senken und die Sichtbarkeit von Fußgängern zu erhöhen, sind deshalb die zentralen Handlungsfelder, um das Gehen sicherer zu machen.

Die Ergebnisse des VCD Städtechecks 2014 im Überblick

In mehr als der Hälfte der 80 untersuchten Städte haben die Verunglücktenzahlen im Fußverkehr in den letzten fünf Jahren tendenziell zugenommen. Sie erhielten auf der »VCD Städtecheck«-Karte eine rote Ampel. Aber auch für Städte, in denen die Verunglücktenzahlen in den letzten fünf Jahren tendenziell gesunken sind, kann kaum eine Entwarnung gegeben werden. Vielerorts gibt es überhaupt keine Fußgängerstrategie. Somit bleibt eine Verstetigung der positiven Entwicklung fragwürdig.

Analysiert wurden alle deutschen Großstädte mit über 100.000 Einwohnern im Fünf-Jahreszeitraum zwischen 2009 und 2013.

Um die Karte zu vergrößern, bitte klicken.

Unter Nennung der Quelle ist der Abdruck kostenfrei. Eine druckfähige Vorlage kann unter presse@vcd.org angefordert werden.

Download: VCD Städtecheck 2014

Das ausführliche Hintergrundpapier zum VCD Städtecheck - mit Informationen zur Methodik, Erläuterungen zu den Ergebnissen und Best-Practice-Beispielen.

(Pdf, 3,6 MB)

Online im VCD Städtecheck blättern

Seite druckenSeite weiterempfehlen

Footer