Quelle: Julia Lavrinenko/istockphoto.com

VCD Bahntest 2021/22

VCD Bahntest: Europa per Bahn. Entspannt und preiswert in die schönsten Metropolen!

Fernweh pur - im Bahntest 2021/22 dreht sich alles um das Thema Bahnreisen in Europa. Wir haben 6 Verbindungen in die schönsten europäischen Metropolen unter die Lupe genommen. Und beantworten für Sie die wichtigsten Fragen: Wie lang brauche ich, um von A nach B zu fahren? Wie oft muss ich umsteigen? Wie viel kostet mich die Fahrt? Und vor allem: Wie komme ich an günstige Tickets?

| Bahn

Sich auf dem Weg in den Urlaub durch dichten Verkehr auf Autobahnen und Baustellen quälen? Das muss nicht sein! Wer mit der Bahn fährt, kann die Gedanken schweifen lassen, die vorbeiziehende Landschaft genießen und eine Zeitlang einfach abschalten. Dann beginnt der Urlaub nicht erst am Ziel, sondern schon auf dem Weg dorthin. Obendrauf leisten Bahnreisende einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz: Während eine Reise mit dem Fernzug nur 13g CO2 pro Kilometer verursacht, liegt der Wert beim Auto bei 139g und beim Flugzeug bei satten 246g pro Kilometer!

6 Bahnstrecken von Deutschland aus nach Amsterdam, Stockholm, Danzig, Rom, Budapest und Marseille haben wir für Sie unter die Lupe genommen. Dazu haben wir untersucht, wieviel eine Zugfahrt für Alleinreisende und Familien mit zwei Kindern unter 15 Jahren von einer deutschen in eine andere europäische Metropole kostet: An unterschiedlichen Wochentagen mit verschiedenen Vorlaufzeiten für die Ticketbuchung.

Ein Beispiel aus dem Bahntest: Berlin – Amsterdam in nur 6 Stunden

Quelle Foto: Gaurav Jain/unsplash

Fahrräder so weit das Auge reicht. 900.000 Räder, oder fietsen, wie die Niederländer*innen sagen, und 400 Kilometer Radwege sprechen für sich: Amsterdam ist DIE Fahrradmetropole. Um sie zu erkunden, schwingt man sich daher am besten selbst auf den Sattel. Als Ausgangspunkt bietet sich der zentral gelegene Königspalast an, mit Werken von Vermeer und Rembrandt.

Tipps für die Amsterdam-Reise: 

  • Frühbucher*innen aufgepasst! Familien und Alleinreisende, die ihre Tickets bereits acht Wochen im Voraus buchen, können unter der Woche und am Wochenende kräftig sparen. 
     
  • Bei langfristiger Buchung ist es preislich egal, an welchem Wochentag ihr fahrt. Es gibt einen sehr deutlichen Preisanstieg bei kurzfristiger Buchung, vor allem sonntags.
     
  • Niederländische Bahnhöfe haben Personenschranken auf dem Weg vom oder zum Gleis. Schranken öffnen sich, wenn der QR-Code des Tickets gescannt wird. Deshalb: Ticket bereithalten!
     
  • Nachtzugverbindung geplant: Ab 2022 mit dem privaten Anbieter RegioJet von Prag über Berlin nach Amsterdam.
     
  • Da in diesem Fall kein Buchungsportal besonders hervorsticht, empfehlen wir, Preise von bahn.de, thetrainline.com und nsinternational.com/en miteinander zu vergleichen.

VCD-Forderungen

  • Ein vertaktetes, europäisches Fernzugliniennetz mit schnellen und langlaufenden Verbindungen, attraktiven Umsteigezeiten und gesicherten Anschlüssen.
     
  • Den Ausbau des Nachtzugnetzes für weitere Teile Europas.
     
  • Eine öffentliche, verbraucher*innenfreundliche Plattform, auf der alle Angebote des öffentlichen Verkehrs als Reisekette durchgehend und europaweit online gebucht werden können. Tickets für internationale Zugreisen zu buchen muss so einfach wie die Ticketbuchung für einen Flug sein.
     
  • Entschädigungsansprüche müssen für eine komplette Reisekette geltend gemacht werden können - auch wenn diese von unterschiedlichen Mobilitätsdienstleistern angeboten wird.
     
  • Keine Mehrwertsteuer auf internationalen Strecken: Andere EU-Staaten wie Frankreich oder Tschechien als Vorbild nehmen.
     
  • Unkomplizierte, einfach buchbare Mitnahmemöglichkeit von Fahrrädern.

Das ist mir was wert!

Nur mit finanzieller Unterstützung können wir mit Publikationen wie dem VCD Bahntest die Verkehrswende voranbringen und die notwendigen Impulse setzen.


Kontakt

Bastian Kettner

Sprecher für Bahn, ÖPNV und Multimodalität
Fon 030/28 03 51-36
bastian.kettner@vcd.org

zurück