Jobs

Arbeiten beim VCD

Der VCD arbeitet als unabhängige Organisation für eine Mobilität, die unsere Gesundheit, das Klima und die Umwelt schont. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

Moderator*innen für das DVR Projekt Kind und Verkehr

Das Programm „Kind und Verkehr“ (KuV) ist ein Zielgruppenprogramm des Deutschen Verkehrssicherheitsrates. Der VCD kann als Umsetzerverband Moderator*innen anmelden und ausbilden lassen.

Ihre Voraussetzungen für die Arbeit als KuV-Moderator*in sind:

  • die Teilnahme an einem Wochenendseminar (Freitagnachmittag bis Sonntagmittag) und
  • die Mitgliedschaft in einem Umsetzerverband (bei uns der VCD)

Ihre Aufgaben – Was tut ein*e Moderator*in und warum?

  • Kinder müssen sich heute in einer Welt zurechtfinden, die ihnen immer weniger Raum zum Spielen und zum unbeschwerten Austoben gewährt. Im Straßenverkehr werden sie mit komplexen Anforderungen konfrontiert, in die sie erst hineinwachsen müssen. Das Programm „Kind und Verkehr“ richtet sich mit interaktiven Informationsveranstaltungen in Kindergärten, Kindertagesstätten an Eltern und Großeltern und gibt Tipps, wie sie Kinder als Vorbild und Lernbegleitung dabei unterstützen können, zunehmend sicherer und selbständiger am Straßenverkehr teilzunehmen
  • Als Moderator*in bieten Sie Eltern, Großeltern und Erzieher*innen mit kreativen, interaktiven Moderationsmethoden die Chance, sich das notwendige Wissen anzueignen, wie sie ihre Kinder gut auf den Straßenverkehr vorbereiten können. Ein Modulsystem bietet den Moderator*innen die Möglichkeit, gemeinsam mit den Erzieherinnen und Erziehern oder auch direkt mit den Teilnehmenden die Veranstaltungsinhalte abzustimmen. Je nach den individuellen Problemlagen vor Ort und den Interessen und Bedürfnissen der Eltern bzw. Erzieher*innen können unterschiedliche Schwerpunkte gesetzt werden, wie beispielsweise das „Spielen im Wohnumfeld“ oder „sicher zu Fuß und mit dem Rad“.
  • Die geschulten VCD-Moderatoren*innen geben einen praxisnahen Einblick, wie Kinder den Verkehr erleben, wo Probleme lauern und wie sie gemeistert werden können. Die Elternabende sind interaktiv und praxisnah. Die Moderatoren*innen unterstützen die Eltern dabei, sich die Inhalte weitgehend selbst zu erarbeiten. Für den VCD ist es darüber hinaus ein Anliegen, die selbstständige und aktive Mobilität von Kindern zu fördern und den Eltern Mut zu machen, ihre Kinder dabei zu unterstützen. (www.strasse-zurueckerobern.de/geschichten/zu-fuss-zur-schule-und-zum-kindergarten/)
  • Die kostenlose zweitägige Wochenendausbildung bereitet Sie sowohl inhaltlich als auch methodisch auf ihre Aufgabe als Moderator*in vor.

Ihr Profil:

  • Sie haben Interesse an Umwelt- und Verkehrspolitik - engagieren sich schon in Ihrer Region
  • Sie sind freundlich, zuverlässig, motiviert und kommunikationsstark
  • Sie kennen die Arbeit und Ziele des VCDs
  • Sie möchten in Ihrer Stadt Eltern und Kindern das Thema „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“ näherbringen

Wir bieten:

  • Sie erhalten eine qualifizierte Ausbildung als Moderator*in
  • Sie erfahren eine abwechslungsreiche und interessante Tätigkeit, sammeln Erfahrungen in Kooperation mit Eltern und Kitas und in der 2.Stufe mit Kindern und Kitas
  • Sie erhalten Einblick in die verkehrspolitische Arbeit des VCD und bilden sich im Bereich Verkehrssicherheit weiter
  • Sie lernen Veranstaltungen zu planen und durchzuführen
  • Sie arbeiten mit einem freundlichen und kollegialen Team
  • Die Moderatoren*innen erhalten pro Veranstaltung eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 75 Euro. Reisekosten und Material können nicht abgerechnet werden. Die Abrechnung erfolgt über den Umsetzerverband (VCD Bundesverband). Die Voraussetzungen für die Abrechnungen sind in den Durchführungsbestimmungen des DVR festgelegt. Für Akquisitions- und Planungsgespräche mit den Kindergärten können 30 € abgerechnet werden, wenn das Gespräch mindestens 45 Minuten dauert.
  • Der VCD bietet auch außerhalb des Programmes „Kind und Verkehr“ Projekte, Aktionstage etc. für Kinder unterschiedlichen Alters und ihre Eltern an. Es ist geplant, regelmäßig Weiterbildungen und einen Fachaustausch für die Moderator*innen zum Thema nachhaltige Mobilitätsbildung anzubieten. Nach ersten Praxiserfahrungen besteht die Möglichkeit, an einer zweiten Weiterbildung teilzunehmen, um die Berechtigung zu erlangen, selbst Projekte in den Kindergärten durchzuführen. Für die dann ebenfalls eine Aufwandsentschädigung vom DVR gezahlt wird.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung, die Sie bitte per E-Mail an anika.meenken@vcd.org richten.

Volontär*in für Öffentlichkeitsarbeit und Marketingkommunikation

Die VCD-Bundesgeschäftsstelle in Berlin sucht ab dem 15.09./01.10.2022 (für 1,5 Jahre) eine/n

Volontär*in für Öffentlichkeitsarbeit und Marketingkommunikation (Vollzeit mit 38,5 Wochenstunden)

Mit Projekten und Kampagnen möchte der VCD Menschen für seine Mission „Verkehrswende jetzt!“ begeistern und zum Mitmachen motivieren. Er beeinflusst politische Entscheidungsprozesse auf Bundesebene und setzt zugleich Anreize auf lokaler Ebene, um vor Ort sichtbar zu sein und Unterstützer*innen zu finden. Als Volontär*in arbeiten Sie für die öffentlichkeitswirksame Darstellung des VCD durch Kampagnen, Aktionen und Projekte voll umfassend mit.

Unser Angebot:

  • Sie erwartet eine fundierte praktische Ausbildung mit vielseitigen Aufgaben
  • Sie setzen Projektmanagement, Öffentlichkeitsarbeit, Social Media, Online-Redaktion,
    Marketing und Mitgliederwerbung für spannende Themen und Projekte um
  • Sie erhalten externe Schulungen bei Bildungsträgern für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Sie erhalten Freiraum und entwickeln kreative Ideen für Konzepte unserer Öffentlichkeitsarbeit, Marketingkommunikation und Social Media
  • Sie erhalten Einblick in die Arbeitsabläufe und Strukturen unserer Bundesgeschäftsstelle und unseres deutschlandweit tätigen Verbandes
  • Sie gewinnen durch die Ausbildung eine berufliche Perspektive
  • Sie finden eine sinnhafte Tätigkeit in einem bedeutenden Umwelt- und Verbraucher-
    verband
  • Sie erwartet die kollegiale Arbeitsatmosphäre eines freundlichen und hilfsbereiten Teams
  • Sie arbeiten in angenehmen Räumlichkeiten in zentraler Lage mit guter ÖPNV-
    Anbindung sowie mobil zuhause
  • Sie erhalten einen Zuschuss zum ÖPNV-Ticket
  • Sie organisieren Ihre Arbeit zeitlich flexibel mit Ihrem Arbeitszeitkonto

Ihr Profil:

  • Sie haben einen Bachelor-Abschluss der Medien- oder Kommunikations- oder
    Sozialwissenschaften und ein starkes Interesse für nachhaltige Kommunikation
  • Sie konnten bereits erste berufliche Erfahrung mit PR, Werbung, Marketing,
    Online-Redaktion sammeln und haben eine hohe Affinität zu Social Media
  • Sie haben ein gutes graphisches Empfinden und sind textsicher
  • Sie beherrschen die gängigen MS-Office-Programme und haben idealweiser
    Erfahrung mit Typo3, Indesign und Photoshop
  • Sie begeistern sich für unsere Themen und Projekte einer klimaverträglichen Mobilität
  • Sie sind freundlich, teamfähig, zuverlässig, verantwortungsbewusst und belastbar

Die Vergütung im ersten Jahr: 1.759 Euro; im zweiten Jahr: 1.983 Euro. Weitere Informationen über eine Ausbildung beim VCD finden Sie unter https://www.vcd.org/service/jobs/

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung! Bitte senden Sie uns Ihre vollständige Bewerbungsmappe schnellstmöglich als pdf-Datei an
inge.behrmann@vcd.org Tel. 030 / 28 03 51-24, Verkehrsclub Deutschland e.V. (VCD), Bundesverband, Wallstraße 58 in 10179 Berlin.

19.07.2022

Studentische Projektassistenz „DIY: Verkehrswende selber machen“ (m/w/d)

Die Bundesgeschäftsstelle in Berlin sucht ab sofort für den Zeitraum von sechs Monaten für 20 Wochenstunden (ggf. mit Option auf Verlängerung)

Studentische Projektassistenz „DIY: Verkehrswende selber machen“ (m/w/d)

Das Projekt „DIY Verkehrswende selber machen“ hat zum Ziel, die nachhaltige Transformation von Hoch- und Berufsschulen sowie Ausbildungsbetrieben mit konkreten Handlungsoptionen im Bereich Verkehr zu unterstützen. Studierende und Auszubildende sollen befähigt werden, Maßnahmen nachhaltiger Mobilität an ihren (Aus-)Bildungseinrichtungen zu initiieren und zu ihrer Verstetigung beizutragen. Somit können Studierende und Auszubildende Türöffner für ein nachhaltiges, betriebliches Mobilitätsmanagement an ihren (Aus-)Bildungseinrichtungen sein. Die Stellenausschreibung erfolgt vorbehaltlich der endgültigen Projektbewilligung durch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit.

Ihre Aufgaben

  • Sie recherchieren zu den Themen „klimaverträglicher Mobilität“ und schulisches sowie betriebliches Mobilitätsmanagement und bereiten die Informationen für vielfältige Beiträge und Veranstaltungen auf
  • Sie unterstützen bei der Planung und Anfertigung von Bildungsmaterialien und Publikationen
  • Sie unterstützen bei der Kommunikation mit Projektpartner*innen und Auftragnehmer*innen
  • Sie unterstützen das Projektteam in der Kommunikationsarbeit, indem Sie Ideen und kreative Inhalte für verschiedene Kanäle (Newsletter, Homepage, soziale Medien) vorbereiten
  • Sie unterstützen bei der Planung, Durchführung und Auswertung des Kilometersammel-Wettbewerbs

Ihr Profil

  • Sie studieren in den Bereichen Umwelt, Verkehr, Stadtplanung/-entwicklung, Politik, Kommu-nikation, interessieren sich stark für Umwelt- und Verkehrspolitik und identifizieren sich mit unseren Zielen und Aufgaben
  • Sie haben idealweiser Kenntnisse zur integrierten Verkehrsplanung oder im Mobilitätsma-nagement, bereits Erfahrung mit Recherche- und Kommunikationsarbeit und sind fähig, kom-plexe Sachverhalte allgemeinverständlich gut zu formulieren
  • Sie begeistern sich für unser Projekt, interessieren sich für Projekt- und Kommunikationsma-nagement, haben Spaß an der Entwicklung innovativer Ideen und kreativer Umsetzung
  • Sie sind leistungsmotiviert, freundlich, teamfähig, zuverlässig und verantwortungsbewusst, verfügen über sehr gute Kommunikationsfähigkeiten, haben eine schnelle Auffassungsgabe und sind souverän im Umgang mit modernen Kommunikationsmitteln

Unser Angebot

  • Sie arbeiten mit einem hochmotivierten, sympathischen und hilfsbereiten Team in einer posi-tiven und konstruktiven Arbeitsatmosphäre zusammen
  • Sie organisieren sich mit flexiblen Arbeitszeiten und arbeiten in attraktiven Büroräumen in Berlin-Mitte mit der Möglichkeit für mobiles Arbeiten
  • Sie erhalten eine Vergütung von 14,25 Euro/h

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf und Zeugnisse) in einer PDF-Datei per E-Mail schnellstmöglich an inge.behrmann@vcd.org

VCD Verkehrsclub Deutschland e.V.
Personal und Organisation
Inge Behrmann
Wallstr. 58
10179 Berlin.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Inge Behrmann unter der Rufnummer 030 – 280 351 – 24.

02.09.2022

Haben wir zur Zeit kein passendes Angebot für Sie? Auf folgenden Seiten finden Sie viele weitere Jobs aus der grünen Branche:

Inge Behrmann

Referentin Personal und Organisation
Fon 030 / 28 03 51-24
inge.behrmann@vcd.org

VCD-Newsletter

Interesse an unserer Arbeit geweckt? Dann verpassen Sie keine Neuigkeiten und abonnieren Sie unseren Newsletter.

Jetzt VCD-Newsletter abonnieren

Ausbildung beim VCD

Hier finden Sie Informationen zur Ausbildung beim VCD in den Bereichen Management und Verwaltung, Projekt- und Kommunikationsmanagement, Marketing-Kommunikation und Pressearbeit

Hinweis

Noch mehr nachhaltige Jobs gibts hier

Cookie-Einstellungen ändern