Rhein-Main

Projektregion Rhein-Main

In der wachsenden Metropolregion Rhein-Main sind die Stadt Darmstadt, der Main-Taunus-Kreis und die Stadt Wiesbaden Projektparter des Projektes »Wohnen leitet Mobilität«. In der Region haben sich verschiedenste Stakeholder bereit erklärt das Zukunftsthema zwischen Rhein und Main voranzutreiben.

Quelle: Wissenschaftsstadt Darmstadt/ Alex DeppertLuisenplatz

Details aus der Region

Die Rhein-Main-Region ist eine polyzentrische Metropolregion. Sie wird nicht nur dadurch geprägt, dass sie das Zentrum des europäischen Bankensektors ist, sondern ebenso dass in dieser Region eine Vielzahl führender wissenschaftlicher Einrichtungen und innovativer Unternehmen ihren Standort haben. Dabei ist die Region sehr gut untereinander vernetzt, was sich nicht zuletzt in einem hohen Pendleraufkommen zeigt. Der größte deutsche Flughafen sowie einer der größten deutschen Bahnhöfe helfen darüber hinaus die Region mit dem Rest der Welt zu verbinden.
Nach einer Prognose der Regionalverbandes Frankfurt/RheinMain wird die Bevölkerung in der Rhein-Main-Region bis 2030 um knapp 9% ansteigen. Durch diese Rahmenbedingungen besitzt die Rhein-Main-Region ein sehr großes beziehungsweise positives Entwicklungspotenzial für die Zukunft, das aber auch mit regionalen Herausforderungen verbunden ist, die es zu bewältigen gilt.
Denn einhergehend mit dem Wachstum der Region kommt es zu einer Erhöhung des Austoßes von Treibhausgasen, sowie zu einem Druck auf die örtliche und regionale Verkehrsinfrastruktur. Daher werden Lösungen der Problematik über intelligente Mobilität am Wohnstandort gesucht.

»Alle müssen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, denn jeder noch so kleine Schritt zählt.«

Jochen Partsch, Oberbürgermeister Stadt Darmstadt

Diese Problematik ist inzwischen auch von den Städten und Kommunen des Rhein-Main-Gebietes erkannt worden und es werden Klimaschutzkonzepte und -pläne erstellt. Ein Kapitel der meisten Pläne befasst sich mit dem Mobilitätssektor, mit dem Ziel die Mobilität der Menschen zu erhalten und gleichzeitig Klimaschutz zu betreiben.

Regionale Projektpartner

Neben den kommunalen Projektpartern Darmstadt, Main-Taunus-Kreis und Wiesbaden haben sich die ABGnova FRANKFURT, der ADFC Hessen e.V., die AG Nahmobilität Hessen, die book-n-drive mobilitätssysteme GmbH, die BSMF Beratungsgesellschaft für Stadterneuerung und Modernisierung mbH, die ESWE Verkehrsgesellschaft mbH, die Hochschule RheinMain - Fachgruppe Mobilitätsmanagement, das HOLM - House of Logistics & Mobilität und die SEG - Stadtentwicklungsgesellschaft Wiesbaden mbH zur intensiveren Mitarbeit bereit erklärt.

Dialogforum

Das erste erfolgreiche Dialogforum am 03. November im darmstadtium bot einen Einstieg in das Projekt und das Zukunftsthema »Wohnen & Mobilität«. Gleichzeitig wurde aufgezeigt, welche Möglichkeiten in diesem Bereich bestehen, aber auch welche Punkte bei der Verknüpfung zu beachten beziehungsweise von Bedeutung sind.

Im Rahmen der weiteren vier Dialogforen in der Rhein-Main-Region sollen diese Erkenntnisse thematisch vertieft werden. Der Prozess zu innovativen Lösungen für Morgen wird dabei durch moderierte Diskussionen und Raum für Vernetzung angestoßen. Gleichzeitig wird ein Wissenstransfer und Austausch zwischen den  Stakeholdern mit verschiedensten Zugängen angeregt.

Nächstes Dialogforum

Das zweite Dialogforum findet voraussichtlich am 08. oder 09. Mai 2018 in Darmstadt statt.

Für Anmeldungen wenden Sie sich direkt an Herrn Menge.

Markus Menge

Regionalkoordinator Rhein-Main
Fon 0176/56 98 92 65
markus.menge@vcd.org

VCD Hessen

Interesse an weiteren VCD-Aktivitäten vor Ort geweckt?

Zum Landesverband