Zu Fuß zur Haltestelle

Ein starker Nahverkehr braucht gute Wege zur Haltestelle

Jeder zehnte Weg wird mit Bus und Bahn zurückgelegt. Doch das heißt nicht, dass innerhalb dieser Wege Bus und Bahn die einzigen genutzten Verkehrsmittel sind. Von und zur Haltestelle geht es meist per pedes.

VCD / Katja Täubert

Das Zufußgehen ist fester Bestandteil vieler Wege, insbesondere bei Reisen mit dem ÖPNV. Es erfährt aber bereits bei der Erfassung kaum Berücksichtigung. So werden Wege mit mehreren Verkehrsmitteln (intermodal) in der Verkehrsstatistik häufig als ein Weg mit nur einem Verkehrsmittel (monomodal) dargestellt. Die Konsequenz ist, dass Fußverkehr bei der Verkehrsplanung und der Gestaltung des Straßenraums kaum eine Rolle spielt. Dabei sind heute besonders Frauen, ältere Menschen und Kinder überdurchschnittlich häufig zu Fuß unterwegs. Der fußgängerfreundlich gestaltete Weg zur Haltestelle fördert das gesunde und umweltfreundliche Gehen, stärkt den ÖPNV und steigert zusätzlich die Lebens- und Aufenthaltsqualität eines Ortes. Hinzu kommt, dass die Eindrücke auf dem Weg zur Haltestelle die Erfahrung der Gesamtreise stark prägen.

Gesellschaftliche Herausforderungen wie der demographische Wandel, wachsende Städte schadstoffbelastete Luft sowie Lärm  erfordern dringend umweltfreundliche, effiziente und barrierearme Formen der Mobilität. Dem ÖPNV kommt dabei eine Schlüsselrolle zu: Er ist in der Lage, einen wesentlichen Teil des heute mit Autos durchgeführten Verkehrs zu bewältigen. Denn allein der Pkw ist für 61 Prozent der Treibhausgasemissionen des Verkehrssektors verantwortlich (UBA 2017). Damit eine Verlagerung gelingt, braucht es neben einem größeren ÖPNV-Angebot und bezahlbaren Tarifen auch einen Zugang zu den öffentlichen Verkehrsmitteln, der einladend, komfortabel und frei von Hindernissen ist.

Philipp Kosok

Referent für Verkehrspolitik
Bahn / ÖPNV
Fon 030/28 03 51-36
philipp.kosok@vcd.org
Twitter @PhilippKosok

Katja Täubert

Referentin politische Kampagnen nachhaltige Mobilität
Fon 030/28 03 51-405
katja.taeubert@vcd.org

Anouk Mayadoux

Trainee »Zu Fuß zur Haltestelle«
Fon 030/28 03 51-401
anouk.mayadoux@vcd.org